Slalom

 

 

4. und 5. DMSB Herbstslalom des AC Ebern e. V. im ADAC

Verpflegung am Wochenende

Die Abendveranstaltung wurde abgesagt.

 

Streckenplan

 

4. DMSB Herbstslalom

am 7. Oktober 2017

zur Ausschreibung

zur Nennung

 

5. DMSB Herbstslalom

am 8. Oktober 2017

zur Ausschreibung

zur Nennung

 


 

2. DM-Frühjahrsslalom

am 12.04.2015

Start ist am Sonntag ab 8.00 Uhr.

Fahrzeugabnahme ist bereits am Samstag Abend ab 19.00 Uhr.

Ausschreibung (PDF)

Streckenskizze (PDF)

Nennung

 


 

CS-Abendslalom des AC Ebern e.V. Im ADAC


am 11.04.2015


Start ist ab 20.00 Uhr auf dem ADAC Fahrsicherheitszentrum in Schlüsselfeld

Ausschreibung (PDF)

Nennung

 


 

Slalom - Die Domäne der Hütchen-Spezialisten

Eine der preiswertesten Formen, mit dem Motorsport zu beginnen, ist zweifellos der Automobil-Slalom. Auf einer Länge bis zu 1.000 Metern (sog. Clubsport) ist ein Parcours mit Pylonen und Gassen zu absolvieren. Gefahren wird auf Zeit, doch der Schnellste muss nicht der beste Pilot sein, denn für umgeworfene Pylonen gibt es Strafsekunden. Eine präzise Fahrweise ist also sehr von Vorteil! Nicht zuletzt deshalb trägt diese Sparte des Motorsports in hohem Maße der Fahrzeugbeherrschung und damit der allgemeinen Verkehrssicherheit bei.


Schon mit rund 1.000 Euro ist eine Saison zu bestreiten, zumindest, wenn man zunächst nur die wichtigsten Veränderungen am Fahrzeug vornimmt. Der Preis des Neu- oder Gebrauchtwagens selbst ist dabei natürlich - wie immer in den nachfolgenden Aufzählungen - nicht mitgerechnet.


Der Start kann in verschiedenen Gruppen, angefangen von der seriennahen Gruppe G über Gruppe F für verbesserte Fahrzeuge bis hin zu Gruppe H oder Gruppe FS, erfolgen.
Mit einem Satz normaler Strassenreifen übersteht ein Anfänger meist eine ganze Saison. Um in den Klassen vorne mitzufahren ist aber der Einsatz von Semislicks oder echten Slick-Reifen mit sehr weichen Gummimischungen dringend zu empfehlen.


Das Nenngeld pro Veranstaltung liegt im Schnitt nur bei ca. 25 Euro. Und wer erst einmal so richtig „Rennluft“ geschnuppert hat, leistet es sich deshalb nicht selten, bei 30 Slaloms pro Saison an den Start zu gehen.
Für „Fortgeschrittene“ gibt es verschiedene Steigerungen unter der Bezeichnung des National A-Slalom. Dann sind Streckenlängen bis zu 5000m zulässig und auch die Durchschnittsgeschwindigkeiten sind deutlich höher. Viele Sportler gehen diese Läufe mit sehr professionellem Engagement an. Hier sind dann die echten Slalom-Spezialisten zu finden.


Wendet euch an uns, wenn ihr Interesse habt, selbst in diesen Breitensport einzusteigen.

 


Ergebnisse

DM Ergebnisse 2015

Abenslalom Ergebnisse 2015

DM Ergebnisse 2014

Ergebnisse 2012

Ergebnisse 2011

Ergebnisse 2010